Skip to main content

verschiedene Einzeiler

Zu einem geizigen Vater gehört ein verschwenderisches Kind.
Aus Frankreich

Nicht wissen, wen man zum Vater hat, ist ein Mittel gegen die Furcht, ihm ähnlich zu sein.
Andre Gide 1869

Der Vater liebt das Kind nur, solange die Mutter bei ihm bleibt.
Aus dem Kongo

Die Demokratie darf nicht so weit gehen, dass in der Familie darüber abgestimmt wird, wer der Vater ist.
Willy Brandt

Wenn man keinen guten Vater hat, so soll man sich einen anschaffen.
Friedrich Nietzsche

Wer dich einen Tag unterrichtete, ist das ganze Leben lang dein Vater.
aus China

Die Vaterschaft beruht überhaupt nur auf der Überzeugung.
Johann Wolfgang von Goethe 1749
Das ist ein weiser Vater, der sein eigenes Kind kennt. (Lanzelot)
William Shakespeare 1616

Die Mutter liebt die Kinder mehr als der Vater; denn sie weiß, daß es ihre Kinder sind. Dieser glaubt es nur.
Menander 342

Ein schlechter Ehemann ist zuweilen ein guter Vater, aber eine schlechte Gattin ist nie eine gute Mutter.
Aus China

Ein Vater allein fühlt den Respekt, den man einem Vater schuldig ist.
Johann Wolfgang von Goethe 1749

Der Erzieher verdient den Namen „Vater mehr als der Erzeuger.
Talmund

Wer von seinem Vater einen Hügel geerbt hat, sollte ihn erklimmen.
unbekannt

 

Altersstufen

Wir Alten stehen Jungen nach: Wenn der Vater euch nicht gleich zu Willen ist, so sagt ihr ihm ins Gesicht: „Bist du nicht einmal jung gewesen?“ Der Vater aber kann zum unverständigen Sohne nicht sagen: „Du bist auch einmal alt gewesen.“
Apollodorus um 150 vor Chr.; Vatertagsgedichte : Altersstufen

 

Was Vater! Mutter!

Weißt du, woher du kommst?
Ich stand, als ich zum erstenmal bemerkte,
die Füße stehn,
und reichte, da ich
diese Hände reichen fühlte,
und fand die achtend meiner Tritte,
die du nennst Vater und Mutter.
Johann Wolfgang von Goethe 1749

 

Popularität

Der Vater zeigt dich seinem Knaben,
ein jeder fragt und drängt und eilt,
die Fiedel stockt, der Tänzer weilt.
Du gehst, in Reihen stehen sie,
die Mützen fliegen in die Höh,
und wenig fehlt, so beugten sich die Knie,
als käm das Venerabile. (Wagner)
Johann Wolfgang von Goethe 1749; Gedicht zum Vatertag : Popularität

 

Muß ich doch heute erfahren

Muß ich doch heute erfahren, was jedem Vater gedroht ist:
Daß den Willen des Sohns, den heftigen, gerne die Mutter
allzugelind begünstigt.
Johann Wolfgang von Goethe 1749

 

Acker

Wie der Acker, so die Ruben,
wie der Vater, so die Buben.
unbekannt

 

Liebe

Man liebt weder Vater,
noch Mutter, noch Frau, noch Kind,
sondern die angenehmen Empfindungen,
die sie uns machen.
Georg Christoph Lichtenberg 1742; Gedicht zum Vatertag : Liebe

 

Vater sein

Vater werden ist nicht schwer,
Vater sein dagegen sehr.
Wilhelm Busch 1908; Spruch zum Vatertag : Vater sein

 

 

 

verschiedene Sprüche

Das Kind wird von einem vernünftigen, wenn auch, was die Kenntnisse anlangt, etwas beschränkten Vater besser als von dem geschicktesten Lehrer der Welt erzogen werden; denn der Eifer wird das Talent eher als das Talent den Eifer ersetzen.
Jean-Jacques Rousseau 1712

 

Ach, Mutter!
Von Herzen dank‘ ich dir für meinen Vater. (Bastard)
William Shakespeare 1616

 

 

Briefe an seinen Sohn

Wie die Väter meist sind, ist es selten ein Unglück, keinen Vater zu haben, und betrachtet man die allgemeine Beschaffenheit der Söhne, so ist es ebenso selten ein Unglück, ohne Kinder zu sein.
Philip Dormer Stanhope Graf von Chesterfield 1751

 

 

Gehorsam

Die meisten Menschen haben das starke Bedürfnis nach einer Autorität, die sie bewundern und der sie sich unterwerfen können, die sie beherrscht und manchmal sogar mißhandelt. Von der Psychologie des Individuums haben wir gelernt, woher dieses Verlangen kommt: Es ist die Sehnsucht nach dem Vater.
Sigmund Freud 1856